Infos rund um Parga

 

Die heutige Stadt steht auf uraltem Siedlungsgebiet, das seit mykenisher Zeit fortwährend bewohnt war, wie archäologische Funde belegen. Die damalige Stadt wurde jedoch, wie viele andere griechische Städte auch, im Jahre 169 v. Chr. in den Unterwerfungskriegen durch den römischen Feldherrn Emilius Paulus zerstört. Historiker sehen in dem von griechischen Philosophen Plutarch erwähnten antiken Hafen Lorini den Vorläufer der Stadt Parga. Die wechselvolle Geschichte der heutigen Stadt dokumentieren die folgenden Daten:

1320: Parga fällt im Tausch mit dem Despotat von Rumänien an die Republik Venedig.
14 Jh. Die Normannen erbauen die größte Burg der Region.
1401: Parga wird eine Kolonie Venedigs.
1537: Besetzung und Ausbeutung durch den Seeräuber Barbarossa
1540: Das Gebiet fällt wieder an Venedig zurück
1797: Besetzung durch die Franzosen
1799: Besetzung durch die Russisch-Türkische Flotte
1807: Erneute Besetzung durch die Franzosen
1819: Am 15. März verkaufen die englischen Eroberer die Stadt an die Türken. Damit fällt eine der letzten griechischen Bastionen in türkische Hand, Daraufhin verlassen die Bewohner Parga unter Mitnahme ihrer heiligen Andenken.
1821 u. 1822: Versuche die Stadt von den Türken zu befreien, scheitern.
1913: Befreiung der Stadt von den Türken.
1930: Am 22 März kehren nun auch die heiligen Andenken zurück.

 

 

2017  Parga   globbers joomla templates