Eigenes Rezept hinzufügen

Hauptgerichte

 

Katópoulo lemónato (griechisches Zitronenhuhn)
Für 4 Personen
Zutaten: 1 Küchenfertige Poularde, Butter oder Butterschmalz 4 klein gewürfelte Zwiebeln 2 geschälte und in Scheiben geschnittene Karotten 1 Stange in Scheiben geschnittener Staudensellerie mit Blattgrün (hacken) 1 Bd.Basilikum Salz ,Pfeffer 6 Eßl Retsina (griechischer weißer geharzter Wein) 4 Eßl Zitronensaft
Zubereitung: meine Schwiegermutter macht es so.......................

*Poularde in Stücke teilen und dann in einer Pfanne in Butter oder Butterschmalz von allen Seiten schön knusprig anbraten, rausnehmen und beiseite stellen *das Gemüse und die Zwiebeln in Pfanne ca 5 Min anschmoren, dann die Pouladenteile wieder dazugeben , den Basilikum zupfen und darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. *den Wein mit Zitronensaft und ca 1/8 l Wasser vermischen und dazugiessen *zugedeckt bei schwacher Hitze ca 40 Min schmoren lassen , Zwischendurch 1 bis 2 mal ümrühren (besser die Pfanne mit geschlossenem Deckel "schütteln")

das wars schon..... Beilage bleibt jedem selber überlassen ob nun Kartoffeln oder Reis

wir essen es meistens mit Reis (mit angerösteten Kritharaki drin)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 21.10.2003 - 23:48
 
Griechisches Knoblauchhuhn
Für Für 4 bis 6 Personen: Personen
Zutaten: 1 schöne Poularde (ca. 1500 g) Salz Pfeffer 5 Zitronen (insg. 1/8 l Zitronensaft sowie 1 Zitrone in Scheiben) 1/8 l Olivenöl ca. 5-6 Knoblauchknollen 1 kg kleine Kartoffeln 3 Rosmarinzweige Salbeiblätter Basilikum
Zubereitung:

Die Poularde in Portionsstücke schneiden: dafür zunächst längs des Rückgrats und dem Brustbein aufschneiden. Jeweils die Schenkel abtrennen, sie im Gelenk in Ober- und Unterschenkel teilen. Die Flügel abschneiden und das Bruststück zurechtstutzen. Alle Teile mit der Haut nach oben auf einem tiefen Backblech verteilen. Die Stücke zuvor rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Zitronensaft mit der gleichen Menge Olivenöl in einen Schüttel- oder Mixbecher füllen. Salz zufügen. Beides durch Schütteln mischen, bis die beiden Flüssigkeiten emulgieren, d.h., sich zu einer cremigen Sauce verbinden. Die Poulardenteile mit dieser Marinade übergießen. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten und um das Huhn auf dem Blech verteilen. Die Rosmarinzweige und Salbeiblätter dazwischenlegen. Die Knoblauchknollen ungeschält quer halbieren, mit der Schnittfläche nach unten um das Huhn verteilen. Die restliche Marinade über alle Zutaten träufeln. Die restliche Zitrone in Scheiben schneiden und die Fleischstücke damit abdecken. Das Blech in den 220 Grad heißen Backofen schieben und das Huhn etwa eine 3/4 Stunde braten. Vor dem Servieren feingeschnittenes Basilikum darüberstreuen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 21.10.2003 - 02:58
 
Griechischer Tafelspitz
Für 4-6 Personen
Zutaten: 1 Suppenhuhn ,1 Kg Rindfleisch (Tafelspitz) , 2 Zwiebeln ,1 Möhre ,1 Sellerieknolle , 1 Stange Lauch , Salz , Pfeffer , 4 Eier , 3 Zitronen , Dijon-Senf , Olivenöl eine Handvoll Reis als Beilage zum Tafelspitz , 1 Sellerieknolle , 2 Möhren , 1 Stange Lauch , ca 3 Kg Kartoffeln
Zubereitung:

*Die Zwiebeln schälen, den Lauch, die Möhren und den Sellerie putzen und grob zerteilen. *Das Huhn und das Rindfleisch waschen und mit dem Gemüse in den Topf schichten und mit Wasser auffüllen. Salzen und evtl. weitere Gewürze dazugeben. *Bei kleinster Flamme zum Kochen bringen, dabei aufsteigenden Schaum mit dem Löffel abnehmen. Ca. 2 Stunden köcheln lassen. *Nach ca. 1 1/2 Stunden das Suppengemüse und das Suppenhuhn und das Rindfleisch mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen, ggf. warm stellen. *Das Suppenhuhn kann man später anderweitig verwenden, z.B. kalt essen oder als Ragout. *Als Beilage zu dem Fleisch in Scheiben geschnittene Kartoffeln, Lauch, Möhren und Sellerie und eine Handvoll Reis in der Brühe garen und nach weiteren 20 Minuten rausnehmen.

Für "avgolemono" (Zitronen-Ei-Soße): *In einer Schüssel 4 ganze Eier gut verschlagen und den Saft von 1- 1 1/2 Zitronen untermischen. *Einige Kellen von der nicht mehr kochendheißen Brühe (damit die Soße nicht gerinnt) nach und nach zu der Ei/Zitronen-Mischung geben und dabei mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. *Dann diese Mischung zurück in die Suppe geben, reichlich pfeffern und die Suppe servieren.

Für die Senfsoße: *In einer Schüssel den Saft einer Zitrone mit 2 EL Senf verrühren. * Das Olivenöl langsam hineinfließen lassen. Salz und reichlich Pfeffer dazugeben. *Das Rindfleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit der Senfsoße und dem warm gestellten Gemüse servieren.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 21.10.2003 - 02:42
 
Erbsen mit Kartoffeln Araka me Patates
Für 2 Personen
Zutaten: 500 gr.Erbsen 2 kleine Zwiebeln etwas Oel,Salz u Pfeffer 5 mittlere Kartoffeln Wasser zum kochen,nicht viel lieber nach und nach zu giessen Tamaten gewuerfelt frisch o. 1 Dose klein
Zubereitung: Oel erhitzen Zwiebeln klein gewürfelt drin braten glassig. Auf 2 stellen u Erbsen dayu geben u umruehren.Mit Salz u Pfeffer wuerzen.Kartoffeln in Stuecke schneiden,wie Salzkart.,dann dazu geben.Das ganze mit Wasser auffuehlen u kochen bis Kartoffeln gar sind.Zum schluss die Tomaten dazu um umrueren. Es sollte etwas fluessigkeit bleiben am Ende!

Ich empfehle dazu Weissbrot u Fetakäse in Stuecke geschnitten

Also dann Guten Appettit!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 20.06.2003 - 22:51
 
Rindfleischkasserolle
Für 6 Personen Personen
Zutaten: 750 g Rindersaftbraten ; 2 EL Olivenöl ; 1 l Wasser 125 g Kritharaki ( griechische Nudeln) ; 1 Dose Tomaten ( ca.410 g ) ;schwarzer Pfeffer / Salz ; 1/4 TL. gemahlener Zimt; 50-80 g geriebener Kasseri-Käse
Zubereitung: 1. Das Fleisch in 4cm grosse Würfel schneiden und im heißen Öl 5 Min. bei grosser Hitze unter Rühren anbraten. Wasser zugeben, aufkochen lassen.Bei kleiner Hitze eine Stunde kochen lassen. 2. Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Fleisch mit Schaumlöffel in eine tiefe Auflaufform legen und die Kritharaki darübergeben. 3. Vom Bratensaft 750 ml abnehmen, mit Tomaten, Pfeffer, Salz und Zimt verrühren und über Fleisch und Nudeln gießen. 4. Zugedeckt 35 Min. backen. Wenn nötig , den Fleischsaft abgießen. Mit Käse bestreuen.

"Kali oreksi"

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 17.02.2003 - 17:17
 
Lammkotelett mit Schafskäse im Backofen
Für Personen
Zutaten: Lammkotelett / wahlweise Schweineschnitzel Zwiebeln Tomaten Schafskäse Salz, Pfeffer, Oregano

Alufolie

Zubereitung: - Zwiebeln glasig dünsten - Alufolie in kleine Stücke, so daß man ein Kotelett einwickeln kann, auf den Tisch ausbreiten und die Lammkoteletts da drauf einzeln verteilen - Tomaten und Käse in Scheiben schneiden - Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend die Zwiebeln, dann den Käse, dann die Tomate schichtweise drauf verteilen - zum Schluß mit Oregano würzen und die Koteletts in die Alufolie einwickeln Bei 200° ca. 1 Stund im Backofen garen. Dazu passen hervorragend Pommes aus frischen Kartoffeln mit Tsatziki
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 08.09.2002 - 19:36
 
Katzikaki che chimo portokalia (Zicklein in Orangensaft)
Für 4 Personen Personen
Zutaten: 1 kg Zicklein aus der Keule 0,5 Liter frisch gepresster Orangensaft 4 Zweige Thymian 2-3 Zehen Knoblauch 200 g Schalotten 2 Zweige Rosmarin Saft einer halben Zitrone 1 EL Zucker Salz Pfeffer 4 cl Weinbrand
Zubereitung: Fleisch in ca 3 cm große Stücke schneiden Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und zusammen mit den Thymianzweigen über Nacht in Orangensaft einlegen. Das Fleisch am nächsten Tag aus der Marinade entnehmen und abtropfen lassen, die Marinade aufbewahren. Backofen auf 200° C vorheizen. Schalotten schälen und vierteln Fleisch in der Pfanne anbraten (Bratensaft eindampfen) Schalotten zufügen und glasig braten mit der Marinade ablöschen und kurz aufkochen lassen Rosmarin,Gewürze, Zitronensaft, Weinbrand und Zucker zufügen alles in einem Bräter rd. 50 min. im Backofen garen.

Dazu passen griechische Ofenkartoffeln und/oder Briam ganz gut.

Kali Orexi

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 15.03.2002 - 09:38
 
Gyrosauflauf mit Metaxasauce
Für 4 Personen
Zutaten: 2 rote Paprikaschoten 150 g kleine Champignons 2 EL Öl 600 -750 g Schweinegeschnetzeltes"Gyros-Art" (von der Fleischtheke) 3 EL Metaxa 2 EL Tomatenmark 2 EL Schmand oder Crème fraîche Oregano 200 g geriebener Käse
Zubereitung: Den Backofen auf 200° C (Umluft: 175° C) vorheizen. Paprika in dünne Streifen schneiden. Pilze putzen und waschen. Große evtl. halbieren oder vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika und Pilze darin ca. 3 min rundum anbraten und herausnehmen. Das Fleisch portionsweise im Bratfett 5-6 min rundum kräftig anbraten. Gesamtes Feisch, Paprika und Pilze wieder in die Pfanne geben. Metaxa und Tomatenmark einrühren und alles aufkochen. Schmand unterrühren, mit Oregano würzen. Gyros in eine Auflaufform füllen. Mit Käse bestreuen und im Backofen ca. 10 min goldgelb überbacken.
von Michael Nassauer
vom 15.03.2002 - 08:34
 
Bines griechische Hähnchenpfanne
Für 4 Personen Personen
Zutaten: 1 grosses Backblech

4 Hähnchenbollen 8 mittelgroße Kartoffeln 4 Zwiebeln 1 Dose Schnippelbohnen Paprika edelsüß Salz Oregano Wasser Öl

Zubereitung: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Strom)

Hähnchenbollen auf das Blech verteilen. Die Kartoffeln schälen, waschen, der Länge nach in Viertel schneiden und ebenfalls verteilen. Die Schnippelbohnen (oder Schneidebohnen) ebenfalls um die Bollen und Kartoffeln legen. Die Zwiebeln pellen, der Länge nach in Streifen schneiden und zu den anderen Zutaten geben. Nun wird alles mit Salz und kräftig mit Paprika gewürzt.

Zum guten Schluß kommen 2 - 3 (Kaffee-)Tassen Wasser und 1 - 2 (Kaffee-)Tassen Öl auf Backblech.

Nun auf die mittlere Schiene in den Ofen. Es bleibt (ca. 1 Std. evtl. etwas länger) im Ofen bis die Kartoffeln gar sind.

von Sabine Wallat
vom 16.07.2001 - 21:23
 
Souvlaki
Für 4 Personen
Zutaten: 1kg Lammfleisch 1 grünen und 1 roten Paprika Olivenöl, Zitronensaft, Weißweinessig 2 Knoblauchzehen Oregano und Lorbeerblätter Salz und Pfeffer
Zubereitung: Lammfleisch und Paprika würfelig schneiden Fleisch und Paprika abwechselnd auf Spieße stecken. Aus dem Öl, Zitronensaft und den Gewürzen eine Marinade machen und über die Spieße gießen. Zugedeckt über nacht in en Kühlschrank stellen. Die Spieße grillen und mit der Marinade immer wieder bestreichen. Mit Bratkartoffeln und griechischem Fladenbrot servieren.
 
vom 10.10.2000 - 12:36
 
Bifteki
Für 1-2 Personen
Zutaten: 500g faschiertes Rindfleisch 1 Zwiebel Petersilie Oregano, Pfeffer, Kümmel, Pfeffer und Salz 2 Scheiben altes Weißbrot 2 Eier 150g Feta Olivenöl
Zubereitung: Zwiebel und Petersilie fein hacken und zusammen mit den Gewürzen und dem Faschiertem vermischen. Weißbrot in Wasser einweichen und mit den Eiern ebenfalls mit dem Fleisch vermengen. Vier große Portionen in Fladen formen. In die Mitte etwas Feta geben, zusammenklappen und die Ränder fest andrücken. In einer Pfanne im Olivenöl braten.
 
vom 10.10.2000 - 12:35
 
Fleischfladen mit Schafkaese (Bifteki me tiri)
Für 4 Personen
Zutaten: 500 Gramm Beefsteakhack-Tatar Salz Pfeffer 1 Teelöffel Oregano 1 Esslöffel Parmesankaese; gerieben 1 Esslöffel Piment; gemahlen 2 Eier 3 Scheibe Getrocknetes Toastbrot -- ODER 3 Esslöffel Semmelbroesel 3 Esslöffel Dosenmilch 150 Gramm Schafkaese
Zubereitung: Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Oregano, Parmesan, Piment und Eiern, geriebenem Toastbrot und Dosenmilch zu einem festen Teig verkneten. 20 Minuten quellen lassen. In Portionen teilen. Jede Portion zu einem knapp einen Zentimeter dicken Fladen auseinanderdruecken. Schafkaese fein zerbroeckeln und je eine Haelfte der Fladen damit bestreuen. Raender freilassen. Jeweils die unbestreute Haelften darueberklappen. Die Raender fest zusammendruecken. Unterm vorgeheizten Grill (oder in der Pfanne) von jeder Seite vier Minuten garen. Dazu: einen Salat aus der griechischen Salatplatte, Brot
 
vom 08.10.2000 - 20:57
 
Pastitio
Für 4 Personen
Zutaten: 2 1/2 Liter Wasser 250 Gramm Makkaroni 1 Zwiebel 2 Tomaten 1/2 Tasse (250ml) Olivenoel 500 Gramm Hackfleisch 1/2 Tasse (250ml) Wasser 1 Esslöffel Tomatenmark 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer 100 Gramm Parmesan, gerieben Butter oder Olivenoel 1/2 Tasse (250ml) Semmelbroesel -----

FÜR DIE BECHAMEL:

4 Esslöffel Butter 4 Esslöffel Mehl 1/2 Liter Milch 3 Eier 1 Prise Salz 1 Prise Muskat

Zubereitung: Makkaroni im Wasser 8 Min kochen, abbrausen und abtropfen. Zwiebel kleinschneiden und in Olivenoel anbraten. Hackfleisch dazugeben und weiterbraten. Tomaten abbruehen, Haut abziehen und kleinschneiden. Zusammen mit dem in der halben Tasse Wasser aufgeloesten Tomatenmark, Salz und Pfeffer zu dem Hack geben und weitere 30 Min kochen lassen. Vom Herd nehmen und die Mischung mit der Haelfte des Parmesans und den Makkaroni mischen. Die Bechamelsauce kochen: Die Butter bei mittlerer Hitze fluessig werden lassen und mit dem Mehl gut verruehren. Nach und nach die Milch dazugeben und mit dem Saucenbesen staendig gut verruehren. Eier verquirlen, mit Salz und Muskat wuerzen und unter die Sauce ruehren. Einmal leicht aufkochen lassen, vom Herd nehmen und den restlichen Parmesankaese unterruehren. Eine feuerfeste Form ausfetten und mit Semmelbroeseln ausstreuen. Das Nudel-Hackfleischgemisch hineingeben und die Bechamelsauce daruebergiessen. Backofen auf 220¦ vorheizen und den Auflauf ca. 30 Min backen, bis er eine goldbraune Kruste hat. Dazu einen frischen Salat.
lecker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.01.2000 - 20:15
 
Lamm aus dem Ofen, Arni sto fourno
Für 4 Personen
Zutaten: 1 Lammkeule; a 1,5 - 2 kg 1 1/2 Zitronen; Saft davon Salz Schwarzer Pfeffer; f.a.d.M. 1 klein Zweig Rosmarin; frisch 4 Knoblauchzehen 1 Kilo Festkochende Kartoffeln 75 Milliliter Olivenoel 1 Tasse (250ml) Wasser fuer die Fettpfanne 2 Zweige Frischer Thymian; od. 1 Teelöffel Getrockneter Thymian 2 Zweige Frische Minze; oder 1 Teelöffel Getrocknete Minze -----

BEILAGE

Gruene Bohnen oder Spinat Butter

Zubereitung: Von der Lammkeule das Fett bis auf eine duenne Schicht abschneiden. Das Fleisch abspuelen und abtrocknen. Lammkeule in die Fettpfanne legen, rundum mit etwas Zitronensaft einreiben und leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Rosmarinzweig abspuelen und unter die Keule schieben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Knoblauchzehen schaelen und in lange, duenne Stifte schneiden. Mit einem spitzen Kuechenmesser das Fleisch rundum mehrmals einstechen und die Knoblauchstifte hineinstecken. Kartoffeln schaelen, waschen, laengs halbieren und um die Lammkeule legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem restlichen Zitronensaft betraeufeln. Olivenoel ueber die Keule und Kartoffeln giessen. Heisses Wasser in die Fettpfanne geben. Die Keule mit den Kartoffeln im Ofen (Mitte) etwa eine Stunde garen. Zwischendurch oefter mit der Fluessigkeit aus der Fettpfanne begiessen, nach Bedarf etwas mehr heisses Wassser dazugeben. Nach etwa einer Stunde Fleisch und Kartoffeln umdrehen, in einer weiteren Stunde fertiggaren. Kraeuter abspuelen, trockenschuetteln, die Blaetter hacken und etwa zehn Minuten vor Ende der Garzeit ueber Fleisch und Kartoffeln streuen. Mit in Butter geduensteten gruenen Bohnen oder Spinat servieren.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 17:45
 
Bifteki
Für 4 Personen
Zutaten: 500 Gramm Hackfleisch 3/4 Tasse (250ml) Zwiebeln; feingehackt 2 Esslöffel Zwieback; fein gebroeselt 1 Esslöffel Gries; fein 1 Ei 1 klein Tomate 1 Esslöffel Oregano 2 Esslöffel Kephalotiri; gerieben 4 Esslöffel Oel Bier
Zubereitung: In einer Schuessel mischt man Hackfleisch mit den restlichen Zutaten. Das Ganze wird gut geknetet , wobei man oefters die Haende mit Bier traeufelt. Das Ganze wird zugedeckt und ein Paar Stunden im Kuehlschrank liegengelassen. Dann macht man aus der Masse Biftekia, man oelt sie und braet sie in der Pfanne oder Grill etwa 7-8 Min pro Seite. Dazu passt Tzatziki (aber bitte mit Knoblauch). Kephalotiri ist eine Art von griechischer Hartkaese mit salzig- und leicht suessen Geschmack.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 17:41
 
Stifado
Für 4 Personen
Zutaten: 800 Gramm Kalbfleisch -- Schulter oder Nacken 3/8 Liter Rotwein 3 Lorbeerblaetter 2 Zimtstangen 4 Gewuerznelken 800 Gramm Schalotten 4 Knoblauchzehen 300 Gramm Fleischtomaten 6 Esslöffel Olivenoel 1/2 Teelöffel Zucker 1 Prise Salz 1/2 Teelöffel Schwarzer Pfeffer
Zubereitung: Kalbfleisch in etwa 5cm grosse Wuerfel schneiden, in einer Schuessel mit Rotwein begiessen, Lorbeer, Zimt und Nelken hinzufuegen. Fleisch im Kuehlschrak ueber Nacht marinieren. Am naechsten Tag Schalotten und Knoblauch schaelen. Tomaten haeuten, Stielansaetze entfernen und das Fruchtfleisch wuerfeln. Fleisch abtropfen lassen, Wein und Gewuerze aufheben. Olivenoel erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze portionsweise rundum anbraten, dann herausnehmen. Im Backfett Schalotten und Knoblauch glasig duensten. Tomaten untermischen und alles 2-3 Minuten schmoren. Das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft zurueck in den Topf geben, Wein und Gewuerze hinzufuegen, alles mit Zucker, Salz und reichlich Pfeffer wuerzen. Das Fleisch zgedeckt 60-75 Minuten bei schwacher Hitze schmoren. Zwischendurch vorsichtig umruehren, damit die Schalotten ganz bleiben. Nach Bedarf etwas Wasser nachgiessen. Stifado abschmecken und servieren. Haase oder Kaninchen eigenen sich fuer diese Zubereitungsart besonders gut! Mit den Gewuerzmengen und -arten ruhig ein bischen probieren, Pimentkoerner, ganze Pfefferkoerner oder eine Prise Kardamom haben sich bestens bewaehrt. Als Beilage genuegt krosses Weissbrot sowie ein nicht zu warmer roter Wein.
lecker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 15:10
 
Moussaka
Für 6 Personen
Zutaten: 2 1/2 Kilo Auberginen 1/3 Tasse (250ml) Olivenoel 1/2 Tasse (250ml) Zwiebeln; gehackt 2 Knoblauchzehen 750 Gramm Rinderhack 3 Tasse (250ml) Tomaten; gebrueht u. gehackt 1/2 Teelöffel Zucker 2 Eiweisse 1/2 Tasse (250ml) Petersilie 3 Tasse (250ml) Bechamel Sauce 1/2 Tasse (250ml) Sahne 3 Eier 6 Esslöffel Zwieback; zerbroeselt 1 Tasse (250ml) Kephalograviera Griechischer Hartkaese
Zubereitung: Die Auberginen laengs schneiden salzen und in ein Sieb einlegen, damit sie Wasser verlieren. Auberginen frittieren. In einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenoel duensten. Danach den Hack sautieren beim staendigen Mischen. Tomaten und Zucker hinzufuegen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Wenn die Sauce dickfluessiger wird vom Feuer abnehmen und abkuehlen lassen. Petersilie und Eiweiss hinzufuegen. Eine feuerfeste Glasform (etwa 22x35) mit Butter bestreichen und mit 1/3 der Zwiebackbroesel belegen. Die erste Schicht mit Auberginen belegen, dann Hackfleischsauce und darauf die Haelfte der Kaese und 1/3 der Zwiebackbroesel. Mit der zweiten Schicht genauso verfahren. In diesem Zeitpunkt kann man den Mussaka tiefkuehlen (er haelt ein Paar Monaten lang). Die Bechamel mit die Sahne und die Eiern vermischen und ueber den Mussaka giessen, nachdem sie vorher kurz geschlagen wurde. Bei 200 oC etwa 40 Min lang im Backofen braten.
lecker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 15:07
 
Spinatauflauf
Für 8 Personen
Zutaten: Füllung: 1,7 kg frischer Blattspinat (oder 3 Päckchen TK-Blattspinat à 300 g), 6 Eier, 1 Becher griechischer Joghurt (200g;oder Vollmilch-Joghurt), 50g gemahlene Mandeln, 1/2 Zitrone, 150 g Kefalotiri- oder Parmesan-Käse, 1/2 Bund Majoran, 1 Bund glatte Petersilie, 5-6 Teel. Salz,

frisch gemahlener Pfeffer;

IOOccm Olivenöl,

1 Packung Yufka-Blätter (350 g; fertige Teigblätter aus

dem griechischen oder türkischen Laden)

Zubereitung: Den Spinat putzen und gründlich waschen. In einem großen Topf Wasser aufkochen, den Spinat hineingeben, einmal aufkochen lassen, abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen (TK-Spinat auftauen lassen). Den Spinat gut ausdrücken. Eier, Joghurt, Mandeln, Zitronensaft, geriebenen Käse und gehackte Kräuter zugeben, verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Eine ofenfeste Form (ca. Durchmesser 28 cm) ausfetten und mit Yufka-Blättern auslegen, dabei die Blätter etwa zur Hälfte über den Rand hängen lassen. Die einzelnen Lagen zwischendurch immer mit Öl bestreichen. Die Spinatfüllung in die Form geben. Die überhängenden Teigblätter über den Spinat schlagen und dabei die einzelnen Lagen immer wieder mit Öl bestreichen. Die obersten Teiglagen mit einem spitzen Messer in etwa 7 cm große Quadrate einritzen und mit Öl bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3 etwa 45 Minuten goldbraun backen.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 15:01
 
Pastizio
Für 6 Personen
Zutaten: 400 g Makkaroni, Salz, 2 kleine Zwiebeln, 3 Eßl. Olivenöl, 500 g Schweinemett, 1 Dose geschälte Tomaten (Inhalt 400 g), 1 Eßl. Tomatenmark, frisch gemahlener Pfeffer;

Soße: 60 g Butter oder Margarine, 60 g Mehl, 1/2 l Milch, 3 Eier, Muskatnuß, 100 g Parmesan- Käse, Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung: Nudeln in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung bißfest kochen. Abgießen, abspülen und gut abtropfen lassen. Zwiebelwürfel im heißen Öl glasig dünsten. Mett dazugeben und krümelig braun anbraten. Tomaten mit der Flüssigkeit und Tomatenmark dazugeben. Zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Soße: Fett erhitzen und Mehl kurz darin andünsten. Unter ständigem Rühren nach und nach die Milch dazugeben. Topf von der Kochstelle nehmen und nacheinander die Eier unterrühren. Soße mit Salz und geriebener Muskatnuß abschmecken und nochmals aufkochen. Die Hälfte des geriebenen Käses unterrühren. Nudeln, Mett und restlichen Käse in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute ofenfeste Form schichten und mit der Soße begießen. Im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 4 etwa 30 Minuten backen.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vom 06.10.2000 - 14:51

 

nach oben

2017  Parga   globbers joomla templates